Sommer: Wir stechen in See, und unser Platz mit uns

Wie es sich für das Thema Sommer gehört, wachten wir bei schönstem Sonnenschein auf. Nach kurzer Stärkung bei frischen Brötchen ging es unter freiem Himmel mit dem theoretischen Teil der Lagerolympiade los. Es galt viele viele Fragen zu beantworten – von “Von was ist Honolulu die Hauptstadt?” bis “Wann ist der Sommeranfang?” war vieles vertreten.
Später durften wir uns dann kleine Schiffe bauen, die wir später auf dem Diemelsee schwimmen lassen wollten und auch haben. Dabei waren die verschiedensten Ideen, wie denn ein Schiff aussehen könnte. Natürlich musste dies nicht nur schwimmen können, sondern auch nett aussehen, sodass mit Farbe nicht gespart wurde.

Nach dem Mittag ging es dann zum praktischen Teil der Lagerolympiade, wo wir z.B. auf Zeit Holz sägen oder auf einem Brett balancieren mussten. Später ging es dann noch zur Abkühlung in den See.
Als am Abend der Kolping vorbeikam und die Zelte begutachtete gab es natürlich wie immer Bratwurst, Brot und Sprudel zum Abendessen. Die abendliche Lagerrunde musste leider in einem großen Unterstand, nicht weit vom eigentlichen Feuer, stattfinden, da uns ein Gewitter traf, das bis jetzt anhält. Wir hoffen natürlich, dass uns Morgen wieder wie gewohnt Sonnenschein erwartet – bis dahin eine gute Nacht und nicht allzu viel Regen in der Nacht :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.