Tag 3: Erst stopfen, dann tropfen

Nach einer vergleichsweise wohlig warmen Nacht und einem gewohnt energetisierenden Frühstück kam es am Vormittag zu einem sportlichen Wettkampf der Extraklasse. Bei den Auseinandersetzungen verschiedener Dschungelstämme (Lianenschwinger, Baumschubser, Stammesälteste und Gipfelstürmer) im Völkerball kam es zu einem epischen Showdown, der den Zuschauern nicht nur Ausdauer und Stärke, sondern auch Siegeswillen und Durchhaltevermögen zeigte. Denn durch Völkerball allein konnte keine Entscheidung herbeigeführt werden, sodass es zu einem Kampfe um den “Tisch des Hauses” kam. Dabei hatte das Team der Stammesältesten schlussendlich die Nase vorn und ging als Sieger aus diesem atemberaubenden Wettstreit hervor.

Nachdem die Stars zum Mittag königlich bei Gulasch dinieren durften, ging es zur 2. Dschungelprüfung des Camps. Bei dieser durfte das Mittagessen gleich um eine weitere köstliche Nachspeise ausgedehnt werden. Zu bewältigen galt es ein schmackhaftes Menü in 3 Gängen, welches von den Stars in heroischer Anmut gemeistert wurde und zu einem Sternhagel führte.

Um der aufkommenden sengenden Hitze zu entgehen begab sich das gesamte Camp nach der Mittagspause ins kühle Nass. Die Temperatur des Diemelsees lässt aktuell zwar noch etwas zu wünschen übrig, aber das sind ja nunmal Luxusprobleme.

Nach unserer Rückkehr wurden wir von Mutter Natur mit einem sich groß ankündigenden Sturm konfrontiert. Aber da die erfahrenen Backstage-Mitarbeiter schnell und entschlossen handelten, konnten wir dem Unwetter sicher und furchtlos entgegentreten.

Aufwärmübungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.