Tag 4: Catch Me If You Can

Nachdem wir die monsunähnlichen Regenschauer endlich hinter uns lassen konnten startete der Morgen mit einem ausführlichen Frühstück. Danach ging es für die Stars in eher ungewöhnliches Terrain. Der noch unerforschte Urwald an den Ufern des Diemelsees mit seinen undurchdringlichen Dickichten und steinigen Klüften stellte die perfekte Arena für Capture the Flag (Ketchupfleck) dar.
Nachdem die Forts errichtet wurden wurde noch eine Stärkung durch Fischstäbchen, Kartoffelbrei und frischen Möhrensalat eingelegt.

“Pass auf deine Eier auf” war der Name der heutigen Aufgabe der Dschungelprüfung, die nach dem Mittagessen statt fand. Die Stars mussten mit Taucherflossen und einem Ei auf einem Löffel einen kniffligen Parcours durchlaufen. Auch wenn der ein oder andere gelegentlich ins Schwanken kam, so konnten doch alle Stars die Prüfung schlussendlich erfolgreich bewältigen.

Zurück auf dem Feld der Geschehnisse kam es dann zum erbitterten Kampf zwischen den 4 Teams – Team Bizeps, Mighty Raccoons, Bärserker, Flag War Machines.
Viele filmreife Stunts waren am Ende notwendig, um die eigenen Lebensbändchen vor dem Gegenüber zu verteidigen und die wertvollen Flaggen und Steine der anderen Teams zu erobern.
Wie immer waren hier aber keine Stuntmen am Werk, sondern die einzig wahren Stars des Dschungelcamps Riemsloh!

Erschöpft, zufrieden und sichtlich zusammengeschweißt trudelten die Stars dann am Abend wieder im Heimatlager ein, sodass der Abend mit einer tollen Lagerrunde ausklingen konnte.

Hinauf zur Arena

2 Antworten auf „Tag 4: Catch Me If You Can“

  1. Hallo zusammen!
    Schönen Dank für die tollen Bilder und die ausführlichen Berichte! Da möchte man sofort selber mitmachen!
    Es ist richtig spannend diese Berichterstattung jeden Tag zu lesen…
    Viel Spaß weiterhin, schönes Wetter, gute Stimmung und eine schöne Zeit!
    Viele liebe Grüße aus Riemsloh
    von den drei Wilmes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.