Klappe, die letzte

Es war einmal vor langer Zeit der letzte Tag vom Zeltlager Riemsloh. Die Sonne ging auf und die Kinder waren schon wach, um ihre Sachen zu packen (sehr vorbildlich ;)). Doch die Leiter wurden zuvor in einen tiefen Schlaf gerissen, dieser dauerte jedoch nicht 100 Jahre, weil ab halb 7 so ein Gewusel auf dem Zeltplatz herrschte, da wär selbst Dornröschen erwacht.

Nach dem Frühstück wurden die letzten Taschen und Schlafsäcke zusammengepackt und dann ging es ans Eingemachte: Planen fegen, Heringe putzen und Zelte schrubben- was gibt es Schöneres? Nachdem dann der LKW beladen wurde, haben wir das Pick-up Spiel gespielt (es hört sich spaßiger an, als es ist), dabei laufen die Kinder über den Zeltplatz und sammeln den ganzen Müll auf.

Zum Mittag gab es noch eine Heißwurst auf die Hand und dann war auch schon der Bus da. Schwups und das Zeltlager 2023 ist vorbei, doch was bleibt alles? Das weiß jeder und jede für sich, aber ganz klar hatten wir viel Spaß, tollen Erlebnisse, auch mal schlechte Erfahrungen und eine Gemeinschaft, die 10 Tage miteinander gelacht hat und füreinander da war.

Als die Kinder dann zuhause waren, ging es für uns Leiter an das Planen schrubben! Dabei haben wir unsere gemeinsame Zeit nett ausklingen lassen und sind dann aber auch glücklich ins Bett gefallen.

…und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.