Oktoberfest: Stabile Wetterlage trifft auf neue Bekanntschaften

Auch wenn es für die Jahreszeit des Oktoberfestes – den Herbst – nicht wirklich typisch ist, war es heute dennoch recht stabil. Es hat ab und zu ein wenig geregnet, was aber nicht weiter schlimm war. Besserung ist in Sicht, Morgen soll dann wieder die Sonne scheinen :).

Wir durften heute etwas länger schlafen, was nach dem nächtlichen Angriff der Landjugend auch nötig war. Diesmal konnten wir jedoch den Wimpel verteidigen, sodass die Angreifer wieder mit leeren Händen nach Hause fahren mussten. Nach dem Frühstück spielten wir dann ein Spiel, was an das Bekannte Strategiespiel “Die Siedler” angelehnt ist und den Namen “Die Siedler von Westfalen” trägt. Wir mussten um Rohstoffe feilschen, Schnick-Schnack-Schnuck’en und dem schwarzen Ritter entrinnen, der uns alle unsere Rohstoffe abzunehmen versuchte. Wir mussten bestimmte Rohstoffe sammeln, um Gebäude bauen zu können die dann am Ende Punkte gaben. Die Mannschaft mit den meisten Punkten gewann natürlich dann am Ende.

Am Nachmittag nahmen wir am Gottesdienst unseres Nachbar-Zeltlagers teil. Das war eine echt tolle Möglichkeit unsere neuen Nachbarn mal von näherem kennenzulernen. Der Gottesdienst selbst war sehr locker und interessant aufgebaut, sodass auch wirklich alle begeistert mitsangen und mitmachten.

Wir wünschen euch allen eine gute Nacht. Drückt uns die Daumen für schönes Wetter morgen ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.