Tag 8 – Die “fast” Moorleiche

Nach unserer morgendlichen Stärkung setzten wir uns rasch in Bewegung und machten uns auf zum Goldenstedter Moor. Dort führte uns die Moorbahn sicher durch die gefährlichen Gefilde. Das Naturschutzgebiet war wie ein Fenster in die Vergangenheit. Am interessantesten war die Begegnung mit den Überresten der “fast” Moorleiche des Jan Spiekers. Im Erlebnispfad konnten alle Mutigen selber einmal durch ein kleines Moor waten.

Als wir wieder in user Herrschaftsgebiet zurückkehrten, kam es beim heiß ersehnten Burger essen zu einigen Duellen. Diese gingen glücklicherweise glimpflich ohne Verluste aus.

Zurzeit sitzen wir am prasselnden letzten Lagerfeuer dieses Zeltlagers. Morgen am letzten Tag vor dem Aufbruch erwarten wir bei “Catch up the flag” den großen Showdown im naheliegenden Wald. Dort werden die letzten Kämpfe in dieser Gegend ausgetragen, bevor wir am Mittwoch weiterziehen.

Tag 7 – König Artus Ritterspiele

Nach der Jagd der Waldgeister am gestrigen Abend, genehmigte sich unser Herrschaftsgebiet einen wohlverdienten und friedlichen langen Schlaf.

Nachdem alle wieder gestärkt waren starteten die jährlichen Ritterspiele, um die Knappen und Mägde in Geschicklichkeit und Tapferkeit auf die Probe zu stellen. Dazu errichtete sich zunächst jede Zunft ein mächtige Ritterburg, welche von den Obersten des Dorfes in verschiedenen Punkten bewertet wurde.

Anschließend wurde der Ritterparcours durchlaufen, bei dem die Teilnehmer auf Weltreise gingen, einen Turm erbauten, die Zukunft vorhersagten und so gut es ging ihre Ernte retteten. Die mutigsten Zunften werden heute Abend am Lagerfeuer geehrt.